„Partnerschaftsprojekt zwischen zivilgesellschaftlichen Gruppen in NRW und Afrika“ – hinter diesem eher nüchternen Titel verbirgt sich ein seit zwei Jahren laufender intensiver Austausch mit verschiedenen Lesbengruppen in Afrika.

Begonnen hat alles mit einem Workshop in Johannesburg im Oktober 2018. Aber der Anfang liegt eigentlich schon weiter zurück – schließlich gab es erst einmal die eine oder andere Hürde zu überwinden. 2019 fanden dann die Partnerschaftswochen Namibia–Düsseldorf, Zambia–Cologne und Botswana–Essen statt. Den Planungen für 2020 machte Corona einen Strich durch die Rechnung, trotzdem ging es natürlich weiter … Aber lest am besten selbst: In der Broschüre zum Download findet Ihr die Dokumentation eines richtig spannenden Projekts.

Download Broschüre