Empowerment-Workshop für lesbisch-queere BiPoC (Black/Indigenous/of Color)

Startseite|Empowerment-Workshop für lesbisch-queere BiPoC (Black/Indigenous/of Color)
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Empowerment-Workshop für lesbisch-queere BiPoC (Black/Indigenous/of Color)

Für Personen mit Diskriminierungserfahrungen ist Kreativität eine wichtige Kraft-Quelle. Denn sie hilft uns, eigene Strategien und Umgangsformen mit dem täglichen Stress zu finden. Diese Ressource soll in unserem Empowerment-Workshop gestärkt werden.

Über künstlerische Ausdrucksmittel werden wir Raum für Eure Themen schaffen, in einen Austausch kommen, Neues ausprobieren, genießen und uns entspannen. Dafür verbinden wir gestalterische Impulse mit kreativem Schreiben, körperzentrierenden Übungen und den Ideen, die Ihr mitbringt. Was bedeutet Empowerment für dich? Welche Rolle spielen Self-Care und Community-Care in diesem Zusammenhang? Wie kannst Du Kraft aus Deiner eigenen Kreativität ziehen?

Vorerfahrungen sind nicht nötig. Come as you are!

Freitag, 3. September 15-18 Uhr, Samstag 4. September 11- 17 Uhr.

Wer: Der Workshop richtet sich an lesbisch-queere Menschen, die sich als BIPoC (Black/Indigenous/of Color) identifizieren, in Deutschland Rassismus erleben oder Fluchterfahrung haben.

Referent:in: Judith Baumgärtner, Sonderpädagog:in, Kunsttherapeut:in, Autor:in.

Info und Anmeldung: Eva Werdermann, Frauenberatungsstelle

Und hier geht es zur Anmeldung.

Sprache: Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt, bei Bedarf kann englische oder französische Lautsprache übersetzt werden, bitte bei der Anmeldung angeben.

Kostenfrei, Anmeldung erforderlich.

Falls coronabedingt der Termin nicht stattfinden kann, wird die Veranstaltung auf den 22.&23.10. verschoben und findet notfalls auch online statt.
In Zusammenarbeit mit der LAG Lesben in NRW.